Trompeten Geige

Viel Spaß beim Hören!

 

01 Eröffnung (Baudolino)

Ein hoffentlich würdiger Auftakt für diese Demo Seite. Das Stück stellt das Fanfarenthema dar, das im Verlauf des Hörspiels für die eulenspiegelnde Hauptfigur Baudolino steht. In der Mitte des Stückes wird das Liebesthema exponiert. Das SWR Rundfunkorchester Kaiserslautern musiziert hier unter der Leitung von Andreas Hempel. Die Hörspielrealisation von Baudolino stellt eine der Großproduktionen des SWR dar.

 

Ganz besonders möchte ich dem geschätzten Hörer meine Orchesterhörspiele ans Herz legen. Klangbeispiele finden Sie hier. -Viel Spaß

02 Die Belagerung (Baudolino)

Das kriegerische Thema des Hörspiels Baudolino. Hier sind die "berühmten" auskomponierten Orchesterdelays zu hören neben den beliebten Tinituseffekten der Streicher. In den Schlußtakten des Stückes kann man die bestechende Präzision der Trompeter dieses Orchesters hören.

 

03 Der Sturm

Ein Klangbeispiel aus der SWR Produktion "Rausch" nach dem gleichnamigen Roman von John Griesemer. Zahlreiche seelische und reale Stürme erwarten die heldenhaften Pioniere des technologischen Zeitalters in diesem Hörspiel. Die Musik versucht sich auch in dieser Grenzzone zwischen Technik und Emotionen anzusiedeln. Ein mechanisches MIDI Klavier wird mit real gespielten Streichern kontrastiert. Große Emotionen sind in diesem mechanischen Korsett eingeschlossen. Schon jetzt eine der Hörspielproduktionen von 2005.

 

04 Liebesthema (Leo Malet)

Ein Beispiel, das durch seine ausgefallene Instrumentierung besticht. Näheres zu den kompositorischen Kunstkniffen in diesem Beispiel kann man an dieser Stelle unter Beispiel 15 nachlesen. Dimitry Reznik spielt in diesem Beispiel die Trompetengeige. Ein Instrument ohne Resonanzkorpus, mit einem Grammophontrichter ausgestattet, der den Klang nach außen trägt. Das besondere Sahnehäubchen dieses Stückes ist jedoch die singende Säge, die virtuos von Nils Imhorst bedient wird.

 

05 Ermittlungen (Sherlock Holmes)

Eine Komposition, die zwischen Spannung und weichem Londoner Nebel angesiedelt ist.

 

06 Gefahr (Children of the Lamp)

Wieder ein Musikbeispiel mit ausgefallenen Klängen. Georg Bongartz spielt hier eine Bariton Oboe. Selten aber doch immer wieder gerne gehört. Christoph Hillmann liefert ausgefallene Percussion Sounds.

 

07 Kinderspiele (Weiße Schwäne, schwarze Schwäne)

 

08_Die_Hightech_Zentrale.mp3

Diese Hörspielproduktion stellt eine Seltenheit dar. Dem Regisseur Leo Koppelmann ist es hier gelungen, eine Surround Produktion der superlative herzustellen. Mit einer Detailgenauigkeit, die man selten in dieser Form hört wurden hier die verschiedenen Dimensionen einer Surround Hörspiel Produktion genutzt.

 

09 Agententhema (Artemis Fowl)

Die fantastischen Drumsounds dieser Hörspielmusik hat Ingo Gerhardt programmiert. Die Musik wurde auf 4 Stereospuren abgeliefert. Eine beinhaltete die Streicherklänge, die andere die Drumspur, eine weitere die Klavierspur und die vierte lieferte Swoshs und ähnliche Effekte, die eine akkustisch-räumliche Auflösung dieses Hörspiels unterstützten.

 

10 Zwei Welten (Artemis Fowl)

Der irreale Klang einer Glasharmonika führt den Hörer hier in die Elfenwelt, die jedoch durchaus mit Hightech Geräten der neusten Generation ausgestattet ist. Zu empfehlen ist auch dieses Video, in dem ein Making of des Artemis Fowl Hörspiels zu sehen ist.

 

11 Beata Maria (Die Saeulen der Erde)

Die Hörspielproduktion "Die Säulen der Erde" des WDR kann man unter den Glücksfällen der Hörspielgeschichte summieren. Ein junger Hörspielregisseur, der es wissen will, zieht hier sämtliche Register, die das Medium Hörspiel ihm bietet. Dazu wurde hier vom Sender, auf musikalischer Ebene, mit dem Rundfunkorchester des WDR ein wunderbarer Klangkörper zur Verfügung gestellt. Aliena eine der Hauptfiguren in diesem Hörspiel reist ihrem Geliebten Jack hinterher und findet ihn in Frankreich in der Kathedrale St. Denis. Im magischen Licht der Kirchenfenster küssen sie sich. Der Countertenor Peer Abilgaard entrückt die Musik in ätherische Sphären. Das Rundfunkorchester und die Kölner Kurrende spielen unter der Leitung von Andreas Hempel.

 

12 Die Form des Wassers (Camillieri)

Eine eingehendere Beschreibung dieses Stückes ist an dieser Stelle unter Beispiel 13 zu finden.

 

13 Valse Rusticano (Camillieri)

Sizilianisches Lokalkolorit liefert dieses Beispiel. Komissar Montalbano ermittelt in der schönen (imaginären Stadt Vigata) begleitet von dieser Musik.

 

14 Der Heimweg (Pinocchio)

Ein Ausschnitt aus dem Orchesterhörspiel (richtig gelesen Orchester Hörspiel) Pinocchio. Drei Sprecher, ein und Geräuschemacher führen hier mit großem Orchester die Geschichte von Pinocchio vor Ohren. Eine verfeinerte italienische Tarantella, gespielt vom SWR Rundfunkorchester Kaiserslautern unter der Leitung von Andreas Hempel ist zu hören.

 

15 Der Jahrmarkt (Pinocchio)

Dieses Klangbeispiel zitiert atmosphärisch die Filmmusikalische Welt eines Nino Rota in seinen schönsten Fellini Vertonungen.

 

16 Fahrt in die Erinnerung (Alles ist erleuchtet)

Eine Taxifahrt in einem leicht angerosteten Taxi durch Weißrussland. Die Gruppe Cologne Brass spielt hier zusammen mit Dimitry Reznik an der Trompetengeige und Jens Düppe am Schlagzeug.

 

17 Die Synagoge der Aufrechten (Alles ist erleuchtet)

 

18 Musette (Leo Malet)

Die Stück entführt direkt nach Frankreich. Am Akkordeon Heiko Kulenkampff.

 

19 Wie die Zeit vergeht (Forsythe Saga)

Gepflegte englische Langeweile beschert diese Hörspielproduktion auf höchstem Niveau. Nicht nur zum High Tea lohnt es die sechs Stunden schönster Literatur in den Ohren zergehen zu lassen. Georg Bongartz spielt hier Oboe.

 

20 Sommer auf Robin Hill (Forsythe Saga)

Am Klavier Sebastian Plate.

 

21 Kopfschmerz vergeht (Aspirin Effect)

Hier ausnahmsweise einmal eine Werbemusik. Der Effekt von einer Aspirinvariante wird musikalisch dargestellt. Der Shaker simbolisiert das Aspirin-Effect-Brausepulver.

 

22 Weihrauch der Lust (Kaspar,Melchior,Balthasar)

Drogenwelt zu Beginn unserer Zeitrechnung im Jahre Null.

 

23 Brunetti (Nobilta)

Eine eingehendere Beschreibung dieses Stückes ist an dieser Stelle unter Beispiel 16 zu finden. Der Kunstpfeiffer Helmut Hausberg hat hier eine Sternstunde. Am Vibraphon Rupert Stamm.

 

24 Asien (Temutma)

 

25 Transition (Adam Haberberg)

Eine wunderbare Combo spielt hier die Musik zur WDR Produktion Adam Haberberg. Drums -Christoph Hillmann, Trompete - Christian Winninghoff, Kontrabass - Daniel Speer, Klavier Florian Weber

 

Alle Musikbeispiele dieser Seite sind Werke des GEMA Repertoires. Die Nutzungsrechte liegen alle bei den entsprechenden Sendeanstalten.

 

 

 

 

Neuigkeiten

Nun ist es raus! Der neue Kinderhörbuchpreis Beo für die beste Musik in einem Kinderhörspiel geht an das Orchesterhörspiel "A Christmas Carol" aus meiner Feder. Ich bin überglücklich, dass auch auf diesem Weg die viele Arbeit, die in dieser Partitur steckt belohnt wird. Danke!

Wer nicht bei der Aufführung meines neuesten Orchesterhörspiels "20.000 Meilen unter dem Meer" dabei sein konnte, hier gibt es einen Film von der Aufführung im Theaterhaus Stuttgart zu sehen.
 

Kritikerstimme

"Abrechts Komposition ist sehr farbig und abwechslungsreich, durchaus auch populär, aber nie platt oder beliebig. Er versteht es, auch fein abgestimmte Stimmun- gen und Bilder im Hörer zu er- zeugen...Albrecht ist ein großer Hörspaß für die ganze Familie gelungen."

-Neue Presse zu "A Christmas Carol"

 

"Die NDR- Radiophilharmonie und Vassilis Christopoulos haben hörbar großen Spaß an Albrechts plastisch instrumentierter Partitur"

-Hannoversche Allgemeine zu
"A Christmas Carol"


 

“Dieser Zauber tauchte beispiels- weise in "Alice im Wunderland" auf: Henrik Albrechts frische Version fasziniert als Muster musikalischen und mündlichen Erzählens.”

-FAZ zu "Alice im Wunderland"